HomeMailZu den Favoriten
Service
Tipps & Tricks
online-print-service
Downloads
Nützliche Links
Gutschein


 
Tipps & Tricks
3:2, 4:3 oder 16:9 - Die Sache mit dem richtigen Seitenverhältnis

Sie werden es vielleicht bereits bei einer Ihrer früheren Bildbestellungen festgestellt haben. War im Sucher Ihrer Kamera das Motiv noch komplett zu sehen, ist es plötzlich auf dem Fotoabzug nicht mehr vollständig abgebildet.

Weder Sie haben falsch fotografiert, noch ist uns im Labor bei der Ausbelichtung Ihrer Fotos ein Fehler unterlaufen.
Der Grund hierfür liegt in der Auswahl eines ungeeigneten Fotoformats. Während in der Fotografie seit jeher das Höhen-Seitenverhältnis 3:2 vorherrscht, hat durch das Zeitalter der Digitalfotografie das vom Fernseher und Computerbildschirm stammende Verhältnis 4:3 Einzug in die Fotografie gehalten. Schliesslich ist auch noch das vom "Breitbildfernseher" stammende Seitenverhältnis von 16:9 in die Fotografie übernommen worden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, in welchem Format Sie fotografiert haben, sprechen Sie uns gerne an. Bei der Bestimmung sind wir Ihnen behilflich.

Moderne Fotolabore arbeiten mit zwei unterschiedlichen Belichtungsmodi ("fit" und "fill").

ImFit-Modus ("Anpassen")wird das Bild vor der Ausbelichtung so verkleinert, daß die längere der beiden Fotoseiten mit dem Rand des Fotopapiers abschließt. Erheblicher Nachteil dieser Anpassung ist, daß in der Regel auf jedem Ihrer Abzüge ein weißer Rand - konstruktionsbedingt durch die nie exakt im Verhältnis 3:2 oder 4:3 hergestellten Bildsensoren - unvermeidbar ist.
ImFill-Modus ("Auffüllen") wird das Bild vor der Belichtung so vergrößert, daß die kürzere der beiden Fotoseiten mit dem Rand des Fotopapiers abschließt. Vorteil dieser Einstellung ist, daß auf Ihren Abzügen der weiße Rand - hervorgerufen durch die unterschiedlichen Seitenverhältnisse der Kamerasensoren - verhindert wird. Es wirkt sich daher lediglich negativ aus, daß bei einigen Sensormodellen Bildelemente, die sich am Rand des Fotos befinden, mehr oder weniger abgeschnitten werden können.
Einige Fotolabore sind dazu übergegangen, den Mittelweg zu gehen und das sog. 10er-Format einzuführen. Das Bild wird ähnlich der Fill-Methode so vergrößert, daß die kürzere der beiden Fotoseiten mit dem Rand des Fotopapiers abschließt. Das Foto wird anschließend paßgenau der längeren Seite nach geschnitten. Nachteilig wirkt sich bei diesem Modus aus, daß Ihre Abzüge u.U. nicht mehr in den standardisierten Seitenverhältnissen 3:2 bzw. 4:3 ausbelichtet werden, sondern jedes Ihrer Bilder ein abnormes Seitenverhältnis erhält. Spätestens bei der Auswahl von Bilderrahmen muß das Foto dann doch an den Seiten auf den Standard heruntergeschnitten werden. Weiterer Nachteil dieses Formates ist die Festlegung auf die Seitenbreite 10cm. Davon abweichende Formate wie 9x13, 13x18 u.ä. werden ähnlich der Fit-Methode mit weißem Rand versehen sein.

Wir produzieren mit der Fill-Methode:
Wir haben uns bewußt für die Fill-Methode entschieden. Sie verspricht für die jeweiligen Grundverhältnisse die besten und exaktesten Ergebnisse. Sie wählen bei uns die Formate aus, die dem Seitenverhältnis Ihrer Kamera entsprechen. So ist gewährleistet, daß Ihre Fotos ohne nennenswerte Verluste ausbelichtet werden.

Unser Tip: Lassen Sie bereits bei der Aufnahme so viel Platz um Ihr Motiv herum frei, daß später bei der Entwicklung keine nennenswerten Motivinformationen verloren gehen.
 
"Vergrößern kann man immer, Verkleinern geht nimmer"

 

Aus dieser Tabelle können Sie die für Ihr Foto entsprechenden Fotoformate ablesen:

Foto
Größe
Format
3 : 2
Format
4 : 3
Format
16 : 9
9 x 13
                          
10 x 13
                          
10 x 15
                          
13 x 17
                          
13 x 18
                          
15 x 20
                          
20 x 27
                          
20 x 30
                          
30 x 40
                          
30 x 45
                          
40 x 50
                          
40 x 60
                          
50 x 60
                          
50 x 70
                          
50 x 75
                          
60 x 80
                          
60 x 90
                          
Sondergrößen stellen wir auf Anfrage auch gerne her.
Foto wird verlustfrei ausbelichtet (es fallen nur 3% Überlappung an)
Foto wird angeschnitten
Passende Rahmen sind bei uns erhältlich

Natürlich können Sie unabhängig Ihres Formates Ihre Fotos im klassischen Bildverhältnis 3 : 2 ausbelichten lassen. Nur beachten Sie dabei bitte, daß bei den anderen Seitenverhältnissen dann Bildbeschneidungen auftreten können. Wir beraten Sie gerne.